Hühnerstall selber bauen

Bauanleitung zum Hühnerstall selber bauen

Hühnerstall im Eigenbau: Die Vor- und Nachteile

Es macht Sinn sich vor dem Projekt "Hühnerstall bauen" über mögliche Vorteile und Nachteile Gedanken zu machen. Ich möchte Euch nichts schlecht reden, Du solltest selbst kritisch hinterfragen, welche Punkte mehr oder weniger zutreffen und am Ende zu einer Entscheidung kommen.

ANZEIGE

Vorteile

Nachteile

Tipps zum Bau des perfekten Hühnerstalls

Hühner zu halten macht mehr Spaß, als ich mir jemals vorgestellt habe. Jedes Mitglied meiner Herde hat seine eigene Persönlichkeit. Es gibt einige Dinge zu beachten, damit die Hühner ein artgerechtes Zuhause haben. Neben der artgerechten Haltung ist die Sicherheit besonders wichtig:

Beachtung der Raubtiere

Es gibt einige Raubtiere, wovor man unsere Hühner schützen muss. Egal ob auf dem Land oder in der Stadt. Füchse, Marder, Ratten oder Wiesel freuen sich über einen kleinen Snack. Daher einige Tipps zur Sicherheit:

Wie groß sollte der Hühnerstall sein?

Für die Größe des Hühnerstalls sind zwei Faktoren entscheidend:
  1. Anzahl der Tiere
  2. Rasse der Hühner
Ein Zwerghuhn benötigt eine wesentlich kleinere Fläche als ein New Hampshire. Für ein normalgroßes Huhn ist eine Fläche von mindestens 1 m² ausreichend für 4 Tiere. Dieser Wert sollte als Minimalwert angesehen werden. Bei Zwerghühnern kann die Anzahl mit 2 multipliziert werden. Die Sitzstange für 4 Hühner sollte 1 m betragen. Mehr dazu folgt später. Zu beachten sind auch ausreichende Lichtverhältnisse. Die Fensterfläche sollte im Vergleich zum Boden 1 : 10 betragen. Bei 4 Hühnern mit einer Bodenfläche von 1 m² demnach 0,1 m².

Der Auslauf

Hühner benötigen täglichen Auslauf um in der Erde zu „scharren“. Solltest Du Dir Gedanken um Deinen schönen Garten machen, wäre ein abgetrennter Bereich sinnvoll. Ein Auslauf kann zwar gekauft werden, allerdings empfehle ich Dir, für die gleichen Kosten etwas Zaun zu kaufen und Deinen Hühnern mehr Platz zu bieten.

Schlafverhalten

Was für uns das Bett ist, ist für Hühner die Sitzstange. Hühner haben einen „Verteidigungsmechanismus“, aus diesem Grund schlafen Sie hoch über dem Boden. Die Sitzstange sollte 3 – 4 cm dick sein. Einige Hühner bevorzugen Runde, anderer hingegen eckige Sitzstangen. Bei mehreren Hühnern sollte der Abstand je Huhn mindestens 25 cm betragen. Aus diesem Grund ergibt sich bei 4 Hühnern eine Länge von ca. 1 Meter. Sollte mehr als eine Sitzstange vorhanden sein, müssen diese unbedingt die gleiche Höhe haben wie die Erste. Ansonsten gibt es jeden Abend einen Kampf, wer den höchsten und somit „sichersten“ Platz bekommt. Der Bereich unter den Sitzstangen wird mit Kot verunreinigt. Viele Hühnerhalter bevorzugen ein „Kotbrett“. Unter den Sitzstangen befindet sich ein Gitter, somit kann der Kot durch das Gitter fallen, aber die Hühner gelangen nicht heran.

Legenester

Hühner bevorzugen einen privaten Ort, um ihre Eier zu legen. Solltest Du kein Nistkasten in Deinen Hühnerstall haben, wirst Du die Eier an den verrücktesten Orten in Deinen Garten finden. Sollten die Eier auf dem Boden im Hühnerstall gelegt werden, werden die Hühner aus reiner Neugierde die Eier fressen. Aus dieser Neugierde wird allerdings schnell eine Gewohnheit und Du wirst keine Eier mehr haben. Weitere Informationen zu Eierfressende Hühner.

Nistkästen

Nistkästen können ganz einfach aus Holz gebaut werden oder auch bei Amazon bestellt werden. Einige Tipps zu den richtigen Nestern: Ein gutes Beispiel findest Du auf dieser Seite.

Überblick von Hühnerstall Bausätzen

Du möchtest Deinen Hühnerstall selber bauen und ich möchte Dich auch gar nicht davon abhalten. Allerdings gibt es mittlerweile sehr günstige Bausätze, die eventuell auch sinnvoll wären. Wenn Du Deinen ersten Hühnerstall bauen möchtest, eignen sich diese Bausätze ideal als Grundlage, welche Du entsprechend erweitern kannst. Die Hühnerställe sind meiner Meinung nach nicht zu 100% Perfekt. Mit einigen kleinen Änderungen hast Du Dir jedoch einen hochwertigen Hühnerstall gebaut. Diese Bausätze sind übrigens auch eine günstige Alternative zu dem Material, welches Du zum Eigenbau benötigst.

Hühnerstall ohne Auslauf

Hühnerstall ohne AuslaufDas Chickenhouse Nr. 02 Gluckshaus bietet platz für bis zu 6 mittelgroße Hühner. Die Sitzstangen lassen sich problemlos entfernen oder an anderen Stellen montieren. Mit Zusätzlichem material würde sich an die Rückseite sogar ein automatischer Türöffner montieren lassen. Am Dach müsste mit etwas Dachpappe nachgerüstet werden, damit der Stall ausreichend vor Witterungen geschützt ist. Für den Winter wäre eine zusätzliche Dämmung oder als Alternative ein Wärmegerät notwendig. Das Gluckshaus war mein erster Hühnerstall und hat ca. 3 Jahre lang gehalten. Über diese Zeit waren verschiedene Korrekturen wie zum Beispiel an den Scharnieren notwendig. Für den Preis von derzeit knapp 190€ dennoch ein guter Hühnerstall für Anfänger.

Hühnerstall mit Auslauf

Hühnerstall mit AuslaufDieser Hühnerstall für etwa 4 Hühner zeige ich Dir nicht, weil er einen integrierten Auslauf hat und Deine Hühner keinen weiteren Auslauf benötigen. Von der Qualität ist dieser Stall ähnlich wie der Hühnerstall ohne Auslauf. Auch hier empfehle ich Dir eine zusätzliche Dämmung für den Winter und eine zusätzliche Dachpappe für das Dach. Vorteilhaft ist allerdings, dass sich die Fläche von dem Auslauf problemlos verkleiden lässt. Dadurch hat man ein größeren Hühnerstall für bis zu 8 Hühner.

Hühnerstall aus einem Gartenhaus bauen

Eine weitere beliebte und preisgünstigere variante zum Hühnerstall selber bauen ist es, ein Gartenhaus zu kaufen und entsprechend umzubauen. Hühnerstall aus einem Gartenhaus bauen Gerätehaus aus Holz Modell Frankfurt 180 x 145 cm von Gartenpirat® In einem Gartenhaus ist oft bereits ein Fenster verbaut. Falls nicht kann dies meist unproblematisch nachgerüstet werden. Für eine angemessene Luftzirkulation empfehlen sich einige Luftschlitze, die sich im Winter verschließen lassen. Ein angemessenes Fundament aus Beton oder Gehwegplatten sollte für Holzhäuser selbstverständlich sein. Um das Gartenhaus zu einem vollwertigen Hühnerstall umzubauen, sind lediglich einige Anpassungen an der Inneneinrichtung notwendig. In einer Höhe von 50 Zentimetern sollten Legenester angebracht werden. Im Idealfall befinden sich diese in der nähe der Türe. Die Sitzstange hingegen sollte von der Höhe her über den Legenestern liegen. Also etwa 80 cm hoch. Wenn Du von dem Preis von derzeit knapp 350 Euro (Stand: 03.05.2017) abgeschreckt bist, findest Du vielleicht etwas günstiges gebrauchtes auf Ebay Kleinanzeigen. Ich habe gesehen, dass einige Häuser dort sogar verschenkt werden solange Du bereit bist, diese abzubauen.

Die richtige Bauanleitung zum Hühnerstall selber bauen

Die Bauanleitungen, die man im Internet findet, sind nur bedingt sinnvoll. Wieso?
  1. Einige Bauanleitungen, die ich mir angesehen habe, bilden überhaupt kein artgerechtes Zuhause für Hühner ab.
  2. Anleitungen können oftmals nicht 1 zu 1 umgesetzt werden da unterschiedliche Meinung zwischen Design und Inneneinrichtung bestehen.
Im Internet gibt es einige kostenlose sowie kostenpflichtige Bauanleitungen, die ich Dir kurz vorstellen möchte, damit Du selbst entscheiden kannst.

ANZEIGE

Übersicht kostenloser Bauanleitungen

Eine richtige Anleitung habe ich bisher leider nur in Büchern oder in den Videos von David Nuss gefunden. Ich verlinke nachfolgend einige Blogs, die über den Hühnerstallbau berichten:

Hühnerstall Bau

Eine bebilderte Anleitung, wie innerhalb von 3 Monaten ein Hühnerstall mit Auslauf entstanden ist, findest Du hier.

Wachteln - Den Wachtelstall selbstgebaut

Hedwig schreibt in Ihren Blog darüber, wie Sie einen Wachtelstall selber baut. Meiner Meinung nach ist dieser Stall im inneren nicht perfekt. Es ist keine Sitzstange vorhanden und der Holzboden wird sehr schnell mit Kot verunreinigt werden, welches sich nicht mehr reinigen lässt. Dennoch ist dieser Stall eine gute Inspiration.

Kostenpflichtige Bauanleitungen

David Nuss führt einen kostenpflichtigen Bereich, indem er Dir Schritt für Schritt zeigt, wie man einen qualitativ hochwertigen Hühnerstall selber bauen kann. Im Mitgliederbereich warten viele Videos und Bildmaterial, was jeden Anfänger hilft, einen Hühnerstall zu bauen. Hühnerstall bauen Video Anleitung Ich selbst hatte Zugang zu diesem Bereich und konnte mich von der Qualität und seinen Informationen überzeugen und kann diese Anleitung daher empfehlen. Weitere Informationen findest Du auf seiner Seite.

Der optimale Hühnerstall Boden

Viele Menschen Fragen mich nach dem optimalen Hühnerstall Boden. Ich würde behaupten hier gibt es weder richtig noch falsch, doch alle Varianten bieten Vor- und Nachteile. Zur Auswahl stehen: Gehwegplatten wären auch eine Option allerdings sollten aufgrund von Milben im Hühnerstall so wenig Rillen und Lücken wie Möglich vorhanden sein.

Fundament aus Beton

Ein einfaches Fundament aus Beton ist relativ preiswert erstellt. Viele Menschen machen sich Gedanken darüber, dass der Boden im Winter zu sehr auskühlen wird. Diese Meinung kann ich nicht teilen. Mein erster Hühnerstall hatte ein Fundament aus Beton und oben drauf kam Gartenerde vermischt mit Sägespäne. Hat wunderbar funktioniert. Der Nachteil ist, dass der Beton eine gewisse Zeit zum aushärten braucht. Hier ist Vorlauf notwendig.

Holzboden

Mittlerweile besteht mein Hühnerstall aus einem modifizierten Holzboden. Die Grundlage bieten ganz einfache USB Platten. Warum modifiziert? Obwohl Streu den Boden bedeckt finde ich Holz nicht besonders Hygienisch. Aus diesem Grund besteht mein Boden aus Wasserfesten Kunststoff.

 Deep-Litter Methode

Solltest Du die Möglichkeit haben den Boden 10 - 20 Zentimeter auszuheben, kannst Du die Deep-Litter Methode nutzen. Deep-Litter steht eigentlich nur für ein natürlichen Untergrund. Da die Hühner meist aus dem Wald stammen, sollten diese 10 bis 20 Zentimeter mit Wald ähnlichen Material wie Rindenmulch, Erde, Blätter und Einstreu. Einstreu ist aufgrund der Saugfähigkeit wichtig. Diese Methode hat einen Großen Vorteil und ist deshalb sehr beliebt: Der Stall muss nicht so häufig gereinigt werden. Durch Mikroorganismen aus dem Boden wird der Kot schneller zersetzt.

Häufige Fehler beim Bau eines Hühnerstalls

Mich erreichen viele Fragen zum Bau des Hühnerstalls. Durch diese Fragen weiß ich, dass immer die gleichen folgenden Fehler beim Hühnerstall selber bauen gemacht werden:

Fehlende Planung

Wenn Du einen Hühnerstall selber bauen möchtest, musst Du zunächst planen bevor zu anfängst zu bauen. Klingt erst mal logisch, allerdings fangen viele Leute zuerst an und machen sich dann erst weitere Gedanken. Mache Dir zunächst einen Plan. Kaufe erst dann sämtliche Werkzeuge und Materialien ein. Folgende Fragen solltest Du Dir stellen:

Fehlende Zirkulation

Du benötigst aus 2 Gründen einen Hühnerstall:
  1. Ein Zuhause für die Hühner
  2. Schutz vor Raubtieren
Einige Leute schützen Ihre Hühner so gut, dass Sie vergessen das etwas Sauerstoff zum Leben notwendig ist :-). Ein Hühnerstall ohne Sauerstoffzirkulation führt einerseits zu einem Anstieg des Kohlenmonoxidgehalts. Zudem wird sich im inneren Feuchtigkeit entwickeln, was zum Milbenbefall führen kann. Das Ganze wirkt sich natürlich auch auf die Produktion der Eier aus ;-).

Isolierung

Die Außenwände des Hühnerstalls müssen ausreichend gedämmt werden. Dies führt dazu, dass im Winter wärme und kühle im Sommer entsteht. Die Isolierung führt auch dazu, dass eine optimale Luftfeuchtigkeit vorhanden ist. Bei einem optimalen Feuchtigkeitsniveau produzieren die Hühner übrigens mehr Eier.

Ausreichendes Licht

Bau das Fenster bzw. Deinen Hühnerstall so, dass es anschließend in Richtung Süden zeigt. Besonders in den Wintermonaten ist somit ausreichend Sonnenlicht gewährleistet. Sollte dies aus irgendwelchen Gründen nicht möglich sein, muss das Tageslicht künstlich erzeugt werden. Du kannst Dir sicher, denken was passiert, wenn nicht ausreichend licht vorhanden ist.

Hühnerstall einrichten

Einige Faktoren für eine artgerechte Einrichtung habe ich bereits unter Tipps benannt. Die wichtigsten Gegenstände bzw. Bereiche in einem Hühnerstall sind:

Kotgrube

Dank der Kotgrube spart man sich Zeit für die Reinigung und Geld, da das Einstreu nicht so oft gewechselt werden muss. Bakterien und Parasiten werden durch die Nutzung einer Kotgrube eingedämmt. Eine Kotgrube ist schnell und einfach gebaut. Ein ca. 20 cm Hohes rechtecht, welches an der Oberseite mit Draht bespannt ist. Die Kotgrube sollte die gesamte Fläche unter den Sitzstangen abdecken.

Sitzstangen

Die Sitzstange dient den Hühnern als sicherer Schlaf- und Ruheplatz. In der freien Natur schlafen die Hühner auf Ästen oder Büschen. Dieser Instinkt sorgt dafür, dass sich Hühner in einer höheren Position sicherer vor Fressfeinden fühlen. Die Sitzstangen sollten oberhalb der Kotgrube angebracht werden, da die Hühner auch beim Ruhen koten. Zudem gibt es durch das Anbringen 2 Vorteile: Sitzstangen für Hühner sind im Idealfall rechteckig, wobei die Kanten leicht abzurunden sind. Richtmaße für Sitzstangen sind: Breite: 4 bis 6 cm Länge: 20 bis 25 cm je Tier Abstand untereinander: 35 bis 40 cm Sollten mehrere Sitzstangen notwendig sein, so müssen diese unbedingt die gleiche Höhe aufweisen. Ansonsten entsteht ein großer Konkurrenzkampf ;-).

Legenester

Legenest Hühner bevorzugen es Ihre Eier an halb dunkel und geschützte Orte zu legen, die im Idealfall noch etwas gepolstert sind. Hühner legen Ihre Eier demnach gerne in einem Busch. Dieser erfüllt zumindest alle Punkte. Damit für Dich nicht jeden Tag Ostern ist und Du den gesamten Garten auf Eier absuchen musst, gibt es Legenester. Ein Legenest ist ein geschlossener Kasten. Welches an 5,25 oder 5,5 Seiten von 6 geschlossen ist. Das Legenest kannst Du relativ simple sehr bauen. Es gibt allerdings auch einige fertige Legenester, so wie dieses hier. Vorteilhaft an diesem Legenest ist, dass die Eier direkt herunterfallen und zentral eingesammelt werden können.

Futterbehälter und Tränke

Futterautomat Kerbl Futterautomat für Geflügel Natürlich müssen auch die Hühner Essen und Trinken. Am einfachsten wäre es eine Schüssel aufzustellen. Dies ist nicht die beste Lösung, da viel Futter verschwendet wird, was im schlimmsten Fall im Boden anfängt zu keimen. Bewährt haben sich einfache Futterbehälter aus Plastik. Der Vorteil besteht in dem "Tank" welcher einmal aufgefüllt und durch Schwerkraft immer wieder Futter nachfüllt. Der Futterautomat sollte wenige Zentimeter erhöht aufgestellt werden. Entweder stellst Du den Futterautomaten auf einem Stein oder Du hängst diesen mit einer Schnur an der Decke auf. Die Futterautomaten der Firma Kerbl haben meiner Meinung nach ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Ich benutze ausschließlich Produkte dieser Firma. Bei der Tränke treffen die gleichen Eigenschaften zu wie bei den Futterautomaten. Auch hier nutze ich ein Modell der Firma Kerbl.

Scharrbereich und Sandbad

Der Scharrbereich ist eine Fläche, indem die Hühner Scharren und Picken. Diese Fläche sollte etwa 2/3 des Hühnerstalls einnehmen und mit und mit Einstreu ausgelegt werden. Ich persönlich benutze ausschließlich Einstreu aus Leinenstroh, so wie dieses hier. Viele Anfänger der Hühnerhaltung vergessen, dass Hühner ein Sandbad benötigen. Die Hühner können dadurch auch bei schlechtem Wetter Ihrer Hygiene nachgehen. Dadurch wird unter anderem auch die Parasitenbekämpfung verbessert. Für das Sandbad reicht eine kleine Kiste mit Maßen von 50 x 50 cm und eine maximal höhe von 20 cm aus. Für die Füllung nutze ich besonders feinen Sand wie etwa z.B. Chinchilla Badesand.

Feedback

Du hast Fragen zum Thema Hühnerstall selber bauen, die ich bisher nicht beantwortet habe? Schreibe mir bitte eine kurze E-Mail an info [ät] huehnerstallselberbauen24.de. Bereits eingegangene Fragen, die ich in Kürze beantworten werde, sind: